Direkt zum Inhalt

Haller Haus

Das luxuriöse Bankgebäude vom Hamburger Architekten Martin Haller, entworfen 1899, liegt in prominenter Lage direkt neben dem Alsterhaus am Jungfernstieg. Es wurde von 2016 bis 2021 vollständig restrukturiert und saniert.

mehr Info weniger Info

Unser Beleuchtungskonzept umfasst den neuen zentralen Eingang, die Kassenhalle mit großflächiger Lichtdecke, die Büro- und Beratungsflächen, das Treppenhaus und die denkmalgeschützte Fassade des imposanten Bankgebäudes.
Das Licht verbindet die historischen Oberflächen mit den modernen Elementen, eine ganzheitlich stimmige Raumwirkung entsteht.

Im Eingangsbereich haben wir zwei moderne Kronleuchter verplant, die aus feinen geometrischen Messingstrukturen bestehen. Sie verleihen dem hohen Raum ein gut proportioniertes edles Volumen.

Die historische Lichtdecke in der Kassenhalle wurde saniert und mit einer Farbtemperatursteuerung versehen, die den Tageslichtverlauf im Halleninneren simuliert.
Die umlaufenden Ornamente der Halle werden durch kleine Strahler akzentuiert. Sie sind als Sonderanfertigung in Gesimsfarbe lackiert und treten so in den Hintergrund.

Auf der einen Seite trennt eine Glasfassade die Halle von kleinteiligen Büroräumen. Der durchgängige Lichtdeckenstreifen fügt sie optisch zu einem zusammen. Gegenüber zonieren runde Lichtfelder die Sitzgruppen.

Während der Bauarbeiten wurden im Treppenhaus Deckenfresken und Wandbilder freigelegt. Decke, Wände und Treppe werden durch sonderangefertigte Ringleuchten direkt und indirekt atmosphärisch beleuchtet.

Die Fassadenbeleuchtung ist Teil der Gesamtansicht Jungfernstieg 22-25 und Große Bleichen 1. Ein Neubau verbindet das Haller Haus mit dem Haus am Stieg, das älteste aus der Nachbrandzeit erhaltene Gebäude.
Unser Ziel ist es die unterschiedlichen Hausfronten entsprechend ihrer historischen Architektur zu betonen und das elegante Ensemble optisch zu verbinden.

Martin Haller (1835-1925) prägte Hamburgs Stadtbild nachhaltig. Er baute das Rathaus, die Laeiszhalle, zahlreiche klassizistische Villen und war für den Wiederaufbau des Michels zuständig.


Architekt
LH Architekten, Hamburg

Bauleitung
MO Architekten, Hamburg

Bauherr
Art-Invest Real Estate Management, Hamburg

Projektsteuerung
Propertunities, Düsseldorf

TGA
Petersen-Ingenieure, Flensburg

Nutzer
Commerzbank

Fertigstellung
2021

Arbeitsbereiche
Fassade, öffentliche Bereiche, historische Kassenhalle, Vestibül

Leistung
Konzeption, Entwurfsplanung, Bemusterung, Ausführungsplanung, Vorbereiten Vergabe, künstlerische Oberleitung, Baubegleitung, Licht-Szenarien, Abnahme

Mitarbeiter
Juan Rivera, Katja Winkelmann, Robert von Sichart

Fotos
Dorfmüller Klier

Haller Haus, Hamburg, Deutschland

2021