Direkt zum Inhalt

Intercontinental Hotel + Alpine Spa

Erlebnis in den Bergen von Davos. 216 Doppelzimmer und Suiten, Veranstaltungsräume für bis zu 1.000 Gäste, Restaurants, Lounge-Bar, das Alpine Spa mit Innen- und Außenpool, Saunen, Behandlungsräumen und Fitnessraum, sowie ein Gourmetlokal im 10. Stock, das alles beherbergt das „Goldene Ei“.

mehr Info weniger Info

Innen ausgestattet mit hellem und dunkelem Holz, verschiedenen Natursteinarten, glänzendem Metall neben Betontragwerk. Gemütlichkeit und moderne Eleganz beschreibt die Innenarchitektur, passend zur Umgebung und zum Standard dieses Luxusressorts.

Akzentuiertes Licht hebt die exklusiven Materialen hervor, lineare Lichtvouten machen die Architektur der Räume gut lesbar. Kronleuchter aus Glas und Porzellankugeln glitzern wie Eiskristall und Schnee in der Sonne.

Die Lichtplanung unterstützt das Storytelling „Experience Through The Mountains“ durch das Zusammenwirken von Licht, Material und Raum.


Architekten
Mattheo Thun; Oikios, München

Innenarchitekten
cm-design, Hamburg; Living Design, Stockholm

Bauherr
Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG

Auftraggeber
Baulink AG

Fertigstellung
2013

Arbeitsbereiche
Lobby, Prefunction, Korridore, Konferenzbereich, Konferenzräume, Executive Lounge, Restaurants, Fine Dining, Bars, Lounges, Spa, Poll, Wellness, Fitness Zimmer, Suiten, Appartements, Außenbereiche, Straßenbeleuchtung

Leistung
Konzeption, Entwurfsplanung, Deckenstrukturen, Sonderleuchten, Ausführungsplanung, Vorbereiten Vergabe, Mitwirken bei der Vergabe, künstlerische Oberleitung, Licht-Szenarien, Abnahmen, Energie Nachweise, Mängelmanagement

Mitarbeiter
Katja Winkelmann, Robert von Sichart, Indra Malik, Minori Ogawa

Fotos
Intercontinental Davos; Oliver Hofmeister

Intercontinental Hotel + Alpine Spa, Davos, Schweiz

2020