Direkt zum Inhalt

Wie und wo Licht 01 sonst noch stattfindet zeigen wir hier: Wissenswertes zu aktuellen Projekten, Persönliches aus dem Büro, Neues vom Reißbrett – und von M.Bassy, unserem sozial-kulturellen Herzensprojekt.


M.Bassy: Stay in touch!

M.Bassy Dialogues #2 mit Melanie Raabe

Online-Interview mit der Autorin Melanie Raabe – M.Bassy präsentiert das zweite Interview aus der Reihe Dialogues.

Der gemeinnützige Verein M.Bassy e.V. ist ein öffentlicher Salon für Begegnung mit zeitgenössischen afrikanischen und afrikanisch beeinflussten Künstlern und Kreativen – speziell in Design, Mode und Musik.

In dieser außergewöhnlichen Zeit möchten wir mit der M.Bassy-Familiy, den Künstlern und dem Publikum in Kontakt bleiben. Deshalb freuen wir uns, eine Reihe von Dialogen mit Künstlern vorzustellen, die in der Vergangenheit mit uns zusammengearbeitet haben oder in Zukunft mit uns zusammenarbeiten werden. Wir laden Sie ein zu einem Einblick in ihre aktuelle künstlerische Praxis und ihre persönliche Reflexion.

Hier ein Auszug des Interviews mit Melanie Raabe:

How does your current artistic practice look like?
Since I am a writer, the core of my work isn’t really affected. I do my best work in the morning, so I try to get up rather early to write no matter the circumstances. I have been working on my first non-fiction book during the last months, so I have been glued to my desk practically all day every day.

For which three things are you very thankful at the moment?
My family, my friends, young activists trying to make the world a better place. (Not things, I know.)

To what extent do you feel responsible for educating white people in term of rascism?
... Black people didn't invent racism. White people did. They brought it into the world and they are the ones keeping it alive. They must be the ones to fight it. ...

Lesen Sie das ganze Interview auf www.m-bassy.org

Foto: Christian Faustus